Keine Zeit fürs Training?
24 Okt 2017

Keine Zeit fürs Training?

Am Wochenende wird die Uhr zurückgedreht und uns dadurch 1 Stunde geschenkt. Über Sinn und Unsinn dieser Zeitumstellung lässt sich diskutieren. Aber allein der Gedanke, dass uns Zeit geschenkt wird, hat was.

„Ich hatte keine Zeit fürs Training.“ Das ist ein Satz, den wir oft hören. Hat man wirklich keine Zeit, oder ist man nicht bereit, sich die Zeit dafür zu nehmen?

Zeit und Lust sind definitiv zwei völlig verschiedene Faktoren. Ein regelmässiges Training ist eher eine Frage der Organisation als eine Frage der Zeit.  

Im Grundsatz hat jeder von uns gleich viel Zeit; nämlich 24h pro Tag, oder 168h pro Woche. Diese werden einfach sehr individuell und unterschiedlich ausgefüllt, je nachdem, wie die Prioritäten gelegt werden.

Klar gibt es Phasen, in denen man im Beruf stärker als sonst eingespannt ist, oder gar ein familiärer Notfall vorliegt. Dann ist es nur verständlich und logisch, dass man seine Prioritäten verschiebt.

Wem seine Gesundheit und die körperliche Fitness wirklich wichtig sind, der ist bereit, sich die Zeit dafür zu nehmen. Es gibt in unserem Alltag unzählige Zeiträuber, die es zu entlarven gilt. Die Rechnung ist einfach: 2 Stunden pro Woche weniger fernsehen ergeben z.B. 2 Stunden mehr Zeit für Ihre Gesundheit.

Die Empfehlung für eine gesundheitswirksame Bewegung bei Erwachsenen liegt bei 2.5 Stunden pro Woche mit mittlerer Intensität. Anders ausgedrückt: 30 Minuten Bewegung pro Werktag. Das sind z.B. 10 Minuten weniger am Handy und 20 Minuten weniger am PC. Und ich verspreche Ihnen: 30 min Bewegung im Wald sind erholsamer als 1 Stunde fernsehschlafen. Probieren Sie es aus! 

Gelesen 687 mal
Iwan Kälin

E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

physioswiss

sfgv

sart

qualitop

Time Out Training GmbH
Bodenstrasse 20
6403 Küssnacht am Rigi
Tel. 041 530 33 33