Laufend in den Frühling Hartmut910_pixelio_de
25 Apr 2017

Laufend in den Frühling

Sobald sich der Frühling in der Schweiz definitiv entschieden hat hier zu bleiben, werden wieder die Laufschuhe geschnürt. Für komplette Lauf-Einsteiger haben wir folgende Tipps:

Starten Sie langsam und üben Sie sich in Geduld. Wenn Sie zu schnell zu viel wollen, kann das Ganze nach hinten losgehen. Setzen sie sich realistische Ziele und nehmen Sie sich nicht gleich vor, im Herbst den Luzerner Marathon zu absolvieren. 30 Minuten ohne Pause laufen können ist z.B. ein erstes, wichtiges Zwischenziel.

Um das zu erreichen, dürfen Sie als Einsteiger ruhig auch Gehpausen einbauen. Das heisst z.B. im Wechsel 2 Minuten joggen und 2 Minuten spazieren. Mit der Zeit können Sie die Jogging-Zeit erhöhen und die Gehpausen verkürzen.

Gehen Sie nicht jeden Tag laufen. Ihre Muskeln und Gelenke brauchen nach der neuen und ungewohnten Belastung eine Pause. 2 – 3 Einheiten pro Woche sind völlig ausreichend.

Mit der Zeit können Sie versuchen, kürzere Einheiten etwas schneller zu laufen. Bauen Sie auch immer mal wieder Intervall-Einheiten in Ihr Training mit ein. Das geht auch spielerisch: Bis zum nächsten Baum gemütlich, dann zur nächsten Abzweigung sehr schnell, bis zum Brunnen spazieren… usw…

Sollten Sie sich einer Laufgruppe anschliessen, suchen Sie Kameraden mit etwa gleichem Leistungsstand. Wenn Sie sich während dem Laufen noch unterhalten können, ist die Intensität ideal.

Wenn Sie sich unsicher sind, ob Ihre Gesundheit fürs Laufen ausreichend ist, machen Sie einen ärztlichen Check-Up.

Und  zum Schluss: Vergleichen Sie sich nie mit einem anderen Läufer. Sie wissen nicht, woher er kommt und wohin er noch geht…

Gelesen 1509 mal
Iwan Kälin

E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

physioswiss

sfgv

sart

qualitop

Time Out Training GmbH               Datenschutz
Bodenstrasse 20                              Impressum
6403 Küssnacht am Rigi
Tel. 041 530 33 33